FAQ - Häufig gestellte Fragen - Brillen Krug GmbH, Oppenheim

FAQ - Häufig gestellte Fragen


Was ist Kurzsichtigkeit?

Kurzsichtig sind Menschen, die in der Nähe gut sehen, aber für die Ferne eine Brille benötigen.

Sie tragen Brillen mit Minusgläsern, d.h. die Dioptrienzahl ist negativ.

Was ist Weitsichtigkeit?

Menschen die in der Ferne noch einigermaßen gut sehen, beim Lesen oder am Computer aber nicht, sind weitsichtig.

Sie tragen Brillen mit positiver Dioptrienzahl, also mit Plusgläsern.

Was ist Alterssichtigkeit?

Ab einem Alter von 40 bis 45 Jahren lässt die Fähigkeit des Auges nach auf nahe Objekte scharf zu stellen.

Dann benötigt man eine Nah- bzw. Lesebrille.

Was ist eine Hornhautverkrümmung?

Eine Hornhautverkrümmung bedeutet, dass der vordere Teil des Auges nicht kugelig sondern elliptisch ist.

Sie kann mit einer Kurz- , Weit- oder Altersichtigkeit kombiniert sein.

Woraus besteht ein Brillenglas?

Ein Brillenglas kann aus einem mineralischen Material (Glas) oder einem organischen Material (Kunststoff) gefertigt sein. Kunststoff ist leichter als Glas, durch die weichere Oberfläche aber auch kratzempfindlicher. Mit einer speziellen Beschichtung kann man ein Kunststoffglas härten, so dass die Oberfläche robuster wird und die besonderen Eigenschaften beider Materialien miteinander vereint werden.

Was sind Gleitsichtgläser?

Wenn man altersichtig wird und vorher eine Brille für die Ferne getragen hat, benötigt man für die Ferne und für die Nähe verschiedene Brillenglasstärken. Will man aber weiterhin nur eine Brille tragen und nicht ständig Fern- und Nahbrille wechseln, kann man sich eine Gleitsichtbrille anfertigen lassen.

Gleitsichtgläser gibt es in verschiedenen Qualitäten, aus verschiedenen Materialien und mit verschiedenen Schleiftechniken für den Übergang von Ferne nach Nähe. Deswegen ist beim Kauf einer Gleitsichtbrille die Beratung besonders wichtig.

Wir informieren Sie gerne über die Möglichkeiten, die für Sie optimal sind. Vereinbaren Sie doch ein unverbindliches Beratungsgespräch.